V4 Erste-Hilfe-Kurse für Führerscheinbesitzer*innen wiederholen

AntragstellerInnen: Hannover

Erste-Hilfe-Kurse für Führerscheinbesitzer*innen wiederholen

Wir fordern eine regelmäßige, verpflichtende Wiederholung des Erste-Hilfe-Kurses für Führerscheinbesitzer*innen. Die Wiederholung sollte spätestens alle fünf Jahre erfolgen und soll kostenlos sein. Die Kosten sollen anteilig von Bund und Ländern getragen werden.

Begründung:

Erste-Hilfe kann Leben retten, dazu ist eine sichere Anwendung wichtig. Eine sichere Anwendung kann nur bei regelmäßiger Wiederholung sichergestellt werden. Auch nur so können neue Erkenntnisse und Verbesserungen im Bereich Erste-Hilfe an möglichst viele Menschen vermittelt werden.

Bisher ist es so, dass Führerscheinbesitzer*innen nur einmal einen Erste-Hilfe-Kurs abgelegt haben müssen. Dadurch besitzen zwar alle Autofahrer grundlegende Kenntnisse in erster Hilfe, aber sie verblassen wieder sehr schnell und spätestens nach fünf Jahren ist so gut wie kein Wissen mehr vorhanden. In einer Notsituation steht auch der helfende unter großem Stress. Er ruft die meist lang zurückliegenden Kenntnisse nur sehr unsicher ab. Durch eine regelmäßige Wiederholung verfügen die Helfenden in Notsituationen über mehr Sicherheit.Wir fordern eine regelmäßige, verpflichtende Wiederholung des Erste-Hilfe-Kurses für Führerscheinbesitzer*innen. Die Wiederholung sollte spätestens alle fünf Jahre erfolgen und soll kostenlos sein. Die Kosten sollen anteilig von Bund und Ländern getragen werden.

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge zu V4

Nr Zeile AntragstellerInnen Text Begründung Status
V4_Ä1 4 Berlin

Z.4 füge ein “Auch Menschen ohne Führerschein sollen die Möglichkeit haben, kostenlos an diesen Erste-Hilfe-Kursen teilzunehmen.“