D3_Ä14

Ersetze Z. 1-8 durch:
“Wir Jusos stehen zu unserer konsequenten Ablehnung und unserer Forderung nach einer grundsätzlichen Abschaffung der Wehrpflicht. Stattdessen fordern wir die SPD auf, sich für eine angemessene Förderung der Freiwilligendienste, die im Jugendfreiwilligendienstgesetz geregelt sind, einzusetzen. Ferner wollen wir eine Debatte dieser Zielsetzung aber auch in Richtung anderer Freiwilligendienste anstoßen. 
Die Freiwilligendienste des JFDG haben dabei noch enormes Ausbaupotenzial, welches es zu heben gilt. Dies kann erfolgen durch:”
Begründung:
Die Wehrpflicht ist ein konstrukt der Vergangenheit, deren Zwangscharakter unseren Vorstellung der freien Entfaltung widerspricht.
Es gibt in Deutschland verschiedene Freiwilligendienste, die unter unterschiedliche Gesetze und zuständige Ministerien fallen, womit hier eine genauere Definition und Unterscheidung einfach nötig wird.