G3_Ä13

Status:
angenommen

Kompromiss: Einfügen hinter Z. 26 ab „Keine Sozialisation und keine ….“ bis „…zu beseitigen“:

Dieses toxische Menschenbild hat negative Auswirkungen für Menschen aller Geschlechter in unserer Gesellschaft. Männer stehen permanent im Mittelpunkt und gelten als Maß aller Dinge. Dieses Rollenbild legt die Grundlage für toxische Maskulinität, die unweigerlich zu Sexismus führt. Diese regelmäßige Bestätigung von misogynem Verhalten zementiert das Patriarchat. Doch keine Sozialisation und keine hegemoniale Männlichkeit kann eine Entschuldigung für sexistisches und frauenverachtendes Verhalten darstellen: jeder Mann ist für sein eigenes Verhalten verantwortlich und hat unweigerlich die Pflicht, Sexismus und patriarchale Denkmuster an sich selbst zu beseitigen!