G3_Ä30

Status:
mit Änderungen angenommen

Füge in Z. 68 am Absatzende ein: Der Bundesvorstand wird zudem beauftragt, die Möglichkeiten zur Einrichtung einer dauerhaften Anti-Diskriminierungs- und Anti-Sexismusstruktur im Bundesverband zu prüfen. Nur mit verlässlichen und geschulten Ansprechpartner*innen und einer Professionalisierung unserer Awareness-Arbeit kann die Betroffenenperspektive angemessen berücksichtigt und Sexismus strukturell bekämpft werden. Dies könnte auch die Möglichkeit bieten eine Ansprechstelle für die Landesverbände und Bezirke zu schaffen.