B1_Ä46

Status:
abgelehnt

Ersetze in Z. 423-424 “10“ durch: “fünf Tagen geben. Die Zahl fünf begründen wir dabei mit der politischen Realität. In vielen Bundesländern ist bereits länderrechtlich geregelt, dass den ArbeitnehmerInnen Bildungsurlaub zusteht. Deshalb ist unser primäres Ziel hierbei nicht, primär die Zahl der Tage des Bildungsurlaubs zu erhöhen, sondern stattdessen zunächst dafür zu sorgen, dass ausnahmslos alle ArbeitnehmerInnen grundsätzlich darauf einen Anspruch haben. Dennoch muss es auch eine Kleinbetrieb- und Überforderungsklausel geben.