U1.1_Ä83

Streiche Satz ab Z 228f  und ersetze durch:  

Um auch den mobiliätsbedrürfnissen im Ländlichen Raum gerecht zu werden forden wir folgende Maßnahmen. Bei der Entwicklung von Siedlungen und Gewerbegebieten muss sich an einer nachhaltigen Mobilität orientiert werden. Eine Anbindung an den ÖPNV muss Pflicht sein. Ein weiterer Schritt ist Bus und Bahn auf dem Land, nicht an den Grenzen des Landkreises enden zu lassen. Bis 2022 muss der ländliche Raum durch flächendeckende Nahverkehrsverbünde erschlossen sein. Diese groß-räumigeren Grundnetze müssen einen Stundentakt anbieten.

Auch Taxen mit klimafreundlichen Antreibsformen und Kleinfahrzeuge im ÖPNV müssen dazu beitragen Menschen, möglichst gesammelt, umweltfreundlich und kostenlos zu befördern. Desweiteren ist ein demokratisch organisiertes Carsharing und Ridesharing in die Fläche zu erbringen.