U1.1_Ä34

Z. 726: ersetze „Die Produktion von biologisch gerecht angebauten Lebensmitteln“ durch „Die umwelt- und klimafreundliche Produktion von Lebensmitteln“

Begründung:

Konventionelle Landwirtschaft hat durch den erhöhten Dünger- und Pestizidverbrauch höhere direkte Emissionen, dafür hat Bio-Landwirtschaft durch den teilweise enorm höheren Flächenverbrauch pro Tonne Ertrag mitunter deutlich höhere indirekte Emissionen. Deswegen ist die Unterscheidung in konventionell und bio beim Thema Klima nicht unbedingt sinnvoll.

(Z. 269 in U2)