B14 Aufwertung des Freiwilligen Sozialen (FSJ) und Ökologischen Jahres (FÖJ) sowie des Bundesfreiwilligendienstes (Bufdi)

Der Bundeskongress möge beschließen:

Wir fordern: Eine deutliche Verbesserung der Konditionen für Menschen, welche
sich in einem FSJ, FÖJ sowie im Bufdi engagieren wollen. Für Verpflegung, Unterbringung und Fahrtkosten müssen einheitliche Rahmenbedingungen verbessert werden.
Um die Teilnehmer*innen finanziell zu unterstützen, soll die Entlohnung an die Mindestausbildungsvergütung im ersten Lehrjahr angepasst werden. Die Zusätzlichkeit der Arbeit muss gewährleistet sein.

Begründung:

Der Freiwilligendienst ist ein Angebot für Menschen jeden Alters, sich außerhalb der Schule und des Berufs für das Allgemeinwohl einzusetzen. Er ermöglicht es, Menschen neue praktische Erfahrungen zu sammeln und sich über Berufsperspektiven, ehrenamtliches Engagement und Chancen zur Teilhabe ein Bild zu machen. Jedoch muss ein freiwilliges Jahr auch Sicherheiten bieten. Wer in Vollzeit arbeitet und sich für das Gemeinwohl engagiert, sollte auch dementsprechend vergütet werden.