G11 Jamais sans elles – Niemals ohne sie!

Wir fordern, dass eine ähnliche Initiative wie die französische Initiative „Jamais sans elles“ auch in Deutschland gestartet wird.

Dafür sollen sich die Niedersächsische Landesregierung, möglichst alle Regierungen der Bundesländer, sowie die Bundesregierung, dazu verpflichten, dass Ihre Vertreter*innen an keinen Konferenzen, Aktionen, Podien, Terminen oder ähnlichem mehr teilnehmen, zu denen keine Frauen eingeladen sind.

Es soll die Möglichkeit geben, dass Unternehmen, Verbände und Vereine sich der Initiative anschließen.

Begründung:

Die Initiative Jamais sans elles wurde in Frankreich ins Leben gerufen und zielt darauf ab, dass es keinerlei Veranstaltungen mehr gibt, an denen keine Frauen teilnehmen, weil sie nicht eingeladen sind.

Solch eine Initiative brauchen wir auch in Deutschland. Zu oft kommt es vor, dass auch bei Podien o.ä. der Landesregierung, oder auch der Bundesregierung, nur Männer vertreten sind. Damit muss Schluss sein! Frauen müssen sichtbarer werden und das funktioniert oft nur damit, dass darauf aufmerksam gemacht wird, dass keine Frauen da sind.

Eine solche Initiative zeigt klar: Frauen sind ein Teil unsere Gesellschaft und egal zu welchem Thema, auch sie haben Ahnung davon und sollten sich dazu äußern dürfen. Eine solche Initiative würde aber auch zeigen: Gleichstellung geht nur gemeinsam.