F6 Jetzt wächst zusammen was zusammengehört! Peace Parks als Teil einer europäischen Friedens- und Naturschutzstrategie!

Die von Nelson Mandela entworfene Idee, der Peace Parks, soll von der SPD als Teil einer gesamteuropäische Friedensstrategie anerkannt und umgesetzt werden. Peace Parks sind dabei folgendermaßen zu definieren: 

1.Peace Parks sind grenzübergreifende Schutzzonen, in denen sich Menschen und Tierefrei bewegen dürfen. Alle Grenzbefestigungen auf dem Gebiet müssen entfernt werden.Grenzanlagen um die Schutzzone herum sind erlaubt.

2.Peace Parks werden auf den Gebieten von zwei oder mehreren Ländern errichtet. Dabeimüssen die Länder in Einvernehmen zur Errichtung der Schutzzone zustimmen.

3.Das Gebiet der Peace Parks muss nach den Eigenschaften der Regionen bestimmt werden.Als besonders geeignet, sind hierfür grenzübergreifende Biotope, Wälder oder Gebirgezu verstehen. Handelt es sich bei den Regionen um besonders gefährdete Umweltzonen,sind diese zu bevorzugen.

4.Die Schutzgebiete der Peace Parks dienen zum Natur- und Artenschutz. Das bebauendieser Gebiete ist nicht gestattet.

Die Europäische Union hat sich bei der Umsetzung von Peace Parks als Vermittlerin zwischen den Nationen zu verstehen. Dazu sollen internationale Krisenherde evaluiert und gefährdete Biotope ermittelt werden in denen sich die Lösung von Peace Parks anbieten würde. 

Begründung:

Peace Parks als Strategie zur Friedenssicherung: 

Die Parks sollen als grenzübergreifende Schutzzonen eine friedliche Kooperation zwischen benachbarten Staaten entwickeln und sicherstellen. Gerade im Hinblick auf die Europawahl und die aktuelle Situation in Europa erachten wir es als notwendig, solche Konzepte zur Sicherstellung von Kooperation zwischen benachbarten Ländern in Europa verstärkt zu fördern. 

Peace Parks als Strategie zum Natur- und Artenschutz: 

Der Natur- und Artenschutz in Europa muss massiv vorangetrieben werden. Jährlich verschwinden weltweit bis zu 58.000 Tierarten. Wir befinden uns im sechsten großen Artensterben. In Osteuropa sind die Wälder durch den zunehmenden Raubbau gefährdet. Peace Parks sollen diesen Trends entgegen arbeiten und gefährdeten Tieren und Umweltzonen einen Schutz anbieten.