B11 Mindestlohn zukunftsweisend und gerecht gestalten

Status:
(noch) nicht behandelt

Die SPD-Bundestagsfraktion wird aufgefordert, sich im Rahmen ihrer politischen Arbeit dafür einzusetzen, dass der Mindestlohn auf 12 Euro/Stunde erhöht wird.

Begründung:

Die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro/ Stunde ist eine politische Entscheidung, die sich aber durchaus auch wirtschaftlich und vor allem sozialpolitisch begründen lässt. Für die Sozialdemokratie sollte es selbstverständlich sein, Menschen im Mindestlohnsektor ein auskömmliches Einkommen zu ermöglichen. Gleichzeitig ist klar, dass eine durchschnittliche Einkommenssteigerung auch positiv auf den Konsum der Menschen und damit auf den Binnenmarkt auswirkt. Das wichtigste Argument dürfte jedoch die langfristige Wirkung sein. Bei einem Mindestlohn von derzeit 8, 84 Euro hat ein Arbeitnehmer/ eine Arbeitnehmerin nach 45 Beitragsjahren eine Rente zu erwarten, die weit unter Sozialniveau rangiert.