B16 Schutz vor disziplinarischen Maßnahmen einer/eines Arbeitnehmer_in durch einen Streik

Status:
(noch) nicht behandelt

Während Streiks, ganz besonders durch die Bahn, kommt es zu gewünschten Beeinträchtigungen im öffentlichen Leben. Arbeitnehmer haben es schwerer zur Arbeit zu kommen, müssen möglicherweise deshalb wesentlich früher aufstehen und müssen im Falle eines zu spät kommens dennoch mit diziplinarischen Maßnahmen rechnen die sogar bis zur Kündigung gehen können. Dies reduziert die Akzeptanz von Streiks in der breiten Masse enorm, auch werden damit die erwünschten negativen Auswirkungen die ein Streik hervorruft auf die Arbeitnehmer abgewälzt. Wir möchten gesetzlich festlegen, dass es in begründeten Fällen dem Arbeitgeber verboten wird Arbeitnehmer zu sanktionieren.

So würde die so wichtige Akzeptanz für Streiks endlich wieder steigen, zusätzlich dazu entsteht auch für nicht bestreikte Arbeitgeber das Interesse einen Streik zu gut und langanhaltend wie nur irgendmöglich zu beenden.