P13 Social Freezing ermöglichen und steuern!

Die Jusos sprechen sich für eine aktive Förderung des sogenannten Social Freezing (Einfrieren von Eizellen) aus. Dabei muss die Finanzierung jedenfalls anteilig durch die Krankenkassen übernommen werden.

Begründung:

Social Freezing ist mittlerweile – zumindest in den USA – eine gesellschaftliche Tatsache. Dort wird die Ein- und Durchführung aber nicht staatlich begleitet, sondern von den großen Konzernen, bspw. des Silicon Valley, gefördert. Wir erkennen das Ziel, den Widerspruch zwischen Kind und Karriere aufzulösen, als lohnenswert an und sehen in Social Freezing eine – wenn auch keinesfalls ausreichende – Maßnahme dazu. Die Förderung solcher Praktiken darf aber keinesfalls der Wirtschaft überlassen bleiben, sondern muss unter Aufsicht der öffentlichen Hand gestellt und von dieser zumindest anteilig finanziert werden. Hierfür bieten die Krankenkassen die besten Möglichkeiten.