R5 Überarbeitung des BEEG §2 Deckelung des Elterngeldes erhöhen

Status:
(noch) nicht behandelt

Das BEEG (Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit), speziell §2, soll wie folgt überarbeitet werden: die aktuelle starre Deckelung von 1800 Euro pro Monat soll abgeschafft werden. Stattdessen soll, um Geringverdiener stärker zu entlasten, der Prozentsatz bei der Gehaltsfortzahlung nicht bei 67% bleiben. Vielmehr soll eine Staffelung eingeführt werden, wie sie von der Einkommensteuer bekannt ist, die bei 100% für geringe Einkommen beginnt und mit steigendem Gehalt stufenweise bis auf 0% abfällt.

 

Begründung:

Elternzeit ist eine Übergangsphase in der es einer Familie ermöglicht wird, Zeit mit den Neugeborenen zu verbringen. Es darf nicht sein, dass Menschen auf Teile ihrer Elternzeit wegen des Geldes verzichten.